LEaT academy Logo

 

Dreiteilige Online-Seminarreihe

Beschallungstechnik: Grundlagen, Bewertung, Simulation

mit

Prof. Dr.-Ing. Anselm Goertz, Prof. Dr.-Ing. Alfred Schmitz und Nicolas Sünn B. Eng.

 

Beschallungstechnik ist ein äußerst komplexes Feld. Wer für die Planung, Errichtung oder den Betrieb einer Beschallungsanlage verantwortlich ist, muss sich mit einer Vielzahl von Themen beschäftigen. In unserer Seminarreihe „Beschallungstechnik: Grundlagen, Bewertung, Simulation“ vermitteln die Audiospezialisten Prof. Dr.-Ing. Anselm Goertz, Prof. Dr.-Ing. Alfred Schmitz und Nicolas Sünn (B. Eng.) tiefgehende Fachkenntnisse über alle Faktoren, die bei der Konzeption und Bewertung von Beschallungsanlagen notwendig sind: Lautsprecher, Richtverhalten, Pegel, Sprachverständlichkeit, Simulationsmethoden usw.

Die Seminarreihe besteht aus drei Einzelseminaren. Die Themen sind dabei so aufgebaut, dass die Seminare entweder einzeln oder als gesamte Reihe belegt werden können. (Hinweis: Hierzu bitte unbedingt vor Buchung die Angabe der benötigten Vorkenntnisse bei den Einzelseminaren beachten!) 

 

Seminar I

Donnerstag, 10.03.2022, 14-16.30 Uhr
Grundlagen: Messung und Bewertung der Sprachverständlichkeit von Beschallungsanlagen
Prof. Dr.-Ing. Alfred Schmitz

Seminar II

Donnerstag, 24.03.2022, 14-16.30 Uhr
Auswahl geeigneter Beschallungskonzepte und deren Bewertung
Prof. Dr.-Ing. Anselm Goertz und Nicolas Sünn, B.Eng.

Seminar III

Donnerstag, 31.03.2022, 14-16.30 Uhr
Beschallungssimulationen: Modellbildung, Durchführung, Lautsprecherdaten

Prof. Dr.-Ing. Anselm Goertz und Nicolas Sünn, B.Eng.

 

>> Weitere Informationen zu den Inhalten der Einzelseminare: s. „Termine und Inhalte“ <<

 


 

Jetzt Ticket sichern

 

Termine und Inhalte

  • Seminar I: Donnerstag, 10.03.2022, 14-16.30 Uhr
    Grundlagen: Messung und Bewertung der Sprachverständlichkeit von Beschallungsanlagen

    Dozent: Prof. Dr.-Ing. Alfred Schmitz

    Inhalt:

    Was bedeutet Sprachverständlichkeit und der Speech Transmission Index (STI)
    Welche Einflussgrößen gibt es? (Raumakustik, Störpegel, Hörschwelle, Verdeckung, …)
    Welche Normen und Regelwerke stellen Anforderungen an die Sprachverständlichkeit?
    Wie wird der STI gemessen?

    Zielgruppe:
    Offen

    Vorkenntnisse:
    Keine speziellen Vorkenntnisse erforderlich


    >> Zum Einzelticket Seminar I <<


    2× 60 Min. Vortrag + Pause + anschließende Diskussion

  • Seminar II: Donnerstag, 24.03.2022, 14-16.30 Uhr
    Auswahl geeigneter Beschallungskonzepte und deren Bewertung

    Dozenten: Prof. Dr.-Ing. Anselm Goertz, Nicolas Sünn B. Eng.

    Anhand Beispielen aus der Praxis

    Inhalt:

    Welche (grundlegenden) Beschallungskonzepte kommen wann zum Einsatz?
    Welcher ist der „richtige“ Lautsprecher für welche Beschallungssituation?
    Wie bewertet man die Qualität eines Lautsprecherkonzepts?
    Was macht eine Simulation aussagekräftig (in Bezug auf Signalpegel und STI-Werte)?

    Zielgruppe:
    Planer:innen, Errichter:innen, Projektleiter:innen, Ingenieur:innen, Sachverständige
    Das Seminar richtet sich an alle Personen, die in Ihrem beruflichen Wirken mit der Auswahl und Bewertung von Beschallungssystemen zu tun haben

    Vorkenntnisse:
    Kenntnisse aus Seminar 1 (Grundlagen STI)


    >> Zum Einzelticket Seminar II <<


    2× 60 Min. Vortrag + Pause + anschließende Diskussion

  • Seminar III: Donnerstag, 31.03.2022, 14-16.30 Uhr
    Beschallungssimulationen: Modellbildung, Durchführung, Lautsprecherdaten

    Dozent: Prof. Dr.-Ing. Anselm Goertz, Nicolas Sünn (B.Eng.)

    Inhalt:

    Wie erstelle ich eine aussagekräftige Simulation?
    Welche Basisdaten werden dazu benötigt?
    Wie komplex muss das Modell sein?
    Wie passe ich die Nachhallzeit des Modells an?
    Welche Parameter sind bei der Berechnung zu beachten?
    Wie entstehen Lautsprechersimulationsdaten?
    Welche Messwerte gibt es für Lautsprecher?
    Welche Werte sind abhängig von der Nutzung relevant?

    Zielgruppe:
    Planer:innen, Ingenieur:innen, Akustiker:innen, Bauphysiker:innen
    Das Seminar richtet sich insbesondere an Personen, die bereits Beschallungssimulationen durchgeführt haben oder in Zukunft durchführen möchten

    Vorkenntnisse:
    Kenntnisse aus Seminar 1 (Grundlagen STI)
    Kenntnisse aus Seminar 2 (Auswahl und Bewertung von Lautsprecherkonzepten)
    Grundkenntnisse in CAD-Software
    Erste Erfahrungen mit Akustiksimulationsprogrammen vorteilhaft (z.B. AFMG EASE)

    Hinweis:
    Das Seminar stellt keine umfassende EASE-Schulung dar.


    >> Zum Einzelticket Seminar III <<


    2× 60 Min. Vortrag + Pause + anschließende Diskussion

Tickets

Bei Buchung der Seminare II und III bitte die benötigten Vorkenntnisse beachten (s. "Termine und Inhalte").    


FAQ

Ticketkauf

Der Ticketverkauf für die Seminarreihe findet über Eventbrite statt. Nach Abschluss des Kaufvorganges bekommt der Teilnehmer eine Kaufbestätigung von Eventbrite (diese gilt als E-Ticket – es werden keine separaten Tickets versendet!). Einen Tag vor dem Seminar verschickt die LEaT Academy weitere Informationen zum Ablauf sowie den Zugangslink für das Online-Seminar.

Hinweis

Bitte beachten Sie vor Ticketkauf die Angabe der benötigten Vorkenntnisse zu den Einzelseminaren!

Ablauf

Die Seminare finden jeweils als Online-Kurs im Live-Vortrag statt. Jedes Seminar besteht aus zwei Blöcken mit jeweils 60 Minuten reinem Wissenstransfer und anschließender Diskussion. Pro Seminar ergibt sich so 120 Minuten Vortrag plus 30 Minuten Pause/Diskussion mit den Dozenten.

Schulungsmaterial mit den wichtigsten Inhalten wird den Teilnehmenden im Anschluss zur Verfügung gestellt.

Teilnahmebescheinigungen

Auf Wunsch können Teilnahmebescheinigungen der LEaT academy ausgestellt werden.

Support

Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte mit dem Betreff „Beschallungstechnikseminar“ per E-Mail an support@leatcon.com. Wir melden uns asap bei Ihnen.

Seminarreihe Beschallungstechnik März 2022


Dozenten

Prof. Dr. Alfred Schmitz

Prof. Dr.-Ing. Alfred Schmitz

Prof. Dr.-Ing. Alfred Schmitz studierte Elektrotechnik an der RWTH Aachen und promovierte am dortigen Institut für Technische Akustik. 1997 wurde er Laborleiter des Labors für Angewandte Akustik der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) Braunschweig. 2002 gründete er die Firma TAC – Technische Akustik und wurde 2003 zum Honorarprofessor an der Technischen Universität Braunschweig ernannt.

Alfred Schmitz ist ö.b.u.v. Sachverständiger für Bau-, Raum- und Elektroakustik. Er betreute zahlreiche Projekte im Bereich der Elektroakustik sowie der Beschallungstechnik und ist Mitglied in diversen Normungsgremien zur Fragen der Akustik. Seit vielen Jahren ist Alfred Schmitz als fachlich ausgewiesener Referent insbesondere im Bereich der Elektroakustik tätig.

Prof. Dr. Anselm Goertz

Prof. Dr.-Ing. Anselm Goertz

Prof. Dr.-Ing. Anselm Goertz ist Elektrotechniker mit Spezialgebiet Technische Akustik und gilt als anerkannter Audiospezialist. Diesen Ruf hat sich Anselm Goertz neben seiner Lehrtätigkeit u. a. in seiner Firma Audio & Acoustics Consulting (AAC) Aachen und in der Arbeitsgemeinschaft IFAA (Institut für Akustik und Audiotechnik), ein Zusammenschluss mit dem Ing. Büro von Prof. Schmitz (TAC), Dr. Makarski und AAC erworben.

Anselm Goertz befasst sich mit der Planung und Projektbetreuung in allen Belangen der Elektro- und Raumakustik sowie mit der Entwicklung, Messtechnik, Projektierung und Training für die Akustik und die professionelle Audiotechnik.

Nicolas Sünn B. Eng.

Nicolas Sünn (B. Eng.)

Nicolas Sünn arbeitet, seit Abschluss seines Studiums zum Ton- und Bildingenieur (B. Eng.) in Düsseldorf im Jahr 2016, als Projektingenieur in den Bereichen Elektroakustik und Raumakustik im Ingenieurbüro TAC – Technische Akustik und der Arbeitsgemeinschaft IFAA (Institut für Akustik und Audiotechnik). Hier hat er sich vor allem auf die Planung und Beurteilung von Beschallungsanlagen u.a. mit Hilfe von Computersimulationen spezialisiert.

Zu den seither mehr als 200 betreuten Projekten zählt unter anderem eine Vielzahl an nationalen und internationalen Bahnhöfen, Sportstätten, Hörsälen und Sakralbauten.